Geschichte

1957

Franz Moser, Großvater der jetzigen Geschäftsführerin, gründet das Unternehmen – als Ein-Mann-Betrieb mit zwei Baggern.

1960

Sein Sohn Franz Moser übernimmt den Betrieb. Er baut das Unternehmen über vier Jahrzehnte kontinuierlich auf. Eine Sortier- und Waschanlage wird errichtet, der Fuhrpark wird mit LKW und Bagger stetig aufgerüstet.

1973

Der neue Betriebszweig „Transportbeton“ entsteht, der Fuhrpark wächst weiter.

1990

Das Recycling von Schotter und Beton wird in das Angebot des Unternehmens aufgenommen.

1999

Die Geschwister Ingrid Huber & Walter Moser (bis 2011) führen das Unternehmen in dritter Generation.

Heute

Die Franz Moser Schotter- und Betonwerke GmbH präsentiert sich mehr als ein halbes Jahrhundert nach seiner Gründung als moderner Dienstleistungsbetrieb in den Bereichen Beton, Schotter, Erdarbeiten und Recycling – mit rund 25 Mitarbeitern, einem großen Fuhrpark, mit neuesten technischen Geräten und einer 20 Hektar großen Schottergrube. Gesellschafter des Unternehmens sind Ingrid und Dr. Christian Huber.

 

Franz Moser (mit seinen Söhnen Franz und Walter) baut das Unternehmen über vier Jahrzehnte kontinuierlich auf.

Franz Moser (mit seinen Söhnen Franz und Walter) baut das Unternehmen über vier Jahrzehnte kontinuierlich auf.

Das Areal des Unternehmens im Jahr 1974.

Das Areal des Unternehmens im Jahr 1974.

Der Fuhrpark wird ständig erweitert.

Der Fuhrpark wird ständig erweitert.

Franz Moser mit Tochter Ingrid, der jetzigen Firmeninhaberin.

Franz Moser mit Tochter Ingrid, der jetzigen Firmeninhaberin.